Seit 2005 übernimmt der Inner Wheel Club Bamberg eine tragende Rolle im sozialen Engagement der Stadt Bamberg. Jetzt überreichten Präsidentin Beate Klug und die Sozialbeauftragte von Inner Wheel Ingeborg Hillmann 1.100 Euro in Form eines symbolischen Obstkorbs an Oberbürgermeister Andreas Starke. Das Geld soll in die Einrichtung einer wöchentlichen Obstkiste in der BasKIDhall im Rahmen des Tutti Frutti-Tags der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der BasKIDhall, im Stadtteil Gereuth, fließen. Insgesamt 3.000 Euro kommen dem Frauenhaus Bamberg zugute. Seit mehr als 30 Jahren hilft das Frauenhaus Frauen, die körperliche, seelische oder sexuelle Gewalt erfahren und bietet ihnen eine vorübergehende Wohnmöglichkeit und Beratung bei sozialen, finanziellen, rechtlichen, pädagogischen und psychologischen Problemen.

„In der BasKIDhall und im Frauenhaus wird vorbildliche Arbeit geleistet, die wir gerne unterstützen“, betonen Klug und Hillmann unisono. Oberbürgermeister Andreas Starke lobte das Engagement des Serviceclubs. „Sie tragen damit zu einem guten Miteinander der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt bei. Das ist alles andere als selbstverständlich.“

Weitere Projekt, die Inner Wheel seit seinem Bestehen unterstützt sind Menschen in Not, die Finanzierung von Deutschkursen in der Erlöserschule und der Mittelschule Gaustadt für Kinder von Asylbewerbern oder die Ausrichtung eines Seniorennachmittags im Alten- und Pflegeheim Antonistift.

_________

Info:

International Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigung mit über 103.000 Mitgliedern in 103 Ländern. Inner Wheel ist eine Service-Organisation und fühlt sich in drei Zielen verpflichtet: der Freundschaft untereinander, dem sozialen Engagement und der internationalen Verständigung.

Der Inner Wheel Club Bamberg existiert seit dem 26.01.2005 und wurde am 12.06.2005 gechartert. Seit dem übernimmt Inner Wheel eine tragende Rolle im sozialen Engagement der Stadt Bamberg.

TEXT UND FOTO:

STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de

Geldsegen für die BasKIDhall und das Frauenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.