Fleißige junge Handwerker und Handwerkerinnen haben in den letzten Monaten den Jugendtreff Gaustadt renoviert und saniert. Gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Treff und der Übergangsklasse der Mittelschule Gaustadt, unter der Leitung von Frau Pelikan, wurden Wände gestrichen und überfällige Reparaturarbeiten getätigt.

20 Jahre Jugendtreff Gaustadt

Seit 20 Jahren besteht der Offene Jugendtreff bereits und ermöglicht die Teilnahme an vielseitigen Angeboten für und von Jugendlichen aus dem Stadtgebiet Gaustadt. Als längst überfällig, erwiesen sich daher die Sanierungsarbeiten, die durch das JustiQ-Projekt „SuperBau im SuperGau“ realisiert wurden. Seit Mitte November können Jugendliche die neu gestalteten Räumlichkeiten nutzen: neben einem Chill-Bereich und einem Tischtennis- und Tischkickerraum können im Medienzimmer unter anderem Filmabende stattfinden.

Tag der offenen Tür

Julia Brauch, Sozialarbeiterin in Gaustadt, freut sich sichtlich über die Veränderungen: „Die Jugendlichen schätzen die gemütliche Atmosphäre und sind stolz auf das Endergebnis, an dem sie fleißig mitgewirkt haben. Zukünftig planen wir ein breites Angebote für junge Menschen in Gaustadt, beispielsweise Tischkickerturniere oder Kinoabende. Dazu zählen auch Kooperationsveranstaltungen mit der Mittschule Gaustadt oder DJK-Triathlon.“ Am Tag der Offenen Tür konnten Jugendliche und Kinder ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge an einer Pinnwand hinterlassen. Auch ein neuer Name für den Offenen Treff wurde gesucht und soll in den kommenden Wochen verkündet werden.

“SuperBau im SuperGau”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.