Jung trifft Alt oder umgekehrt. Eine solche befruchtende Begegnung könnte demnächst im Bamberger Jugendzentrum und in weiteren Kinder- und Jugendeinrichtungen von iSo – Innovative Sozialarbeit stattfinden. Wer sich als Senioren-Bufdi engagieren möchte, bereichert sein eigenes Leben und unterstützt zugleich soziale Projekte.

Der Eintritt in den Ruhestand bringt für viele Menschen eine Zeit, die mit neuen Aktivitäten gefüllt werden möchte. Eine geeignete Betätigungsbasis bietet hier der Bundesfreiwilligendienst für Senioren. Dieser gewährt nicht nur Jugendlichen, sondern mittlerweile auch Pensionären die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten gezielt einzubringen und neben der Anerkennung für die Tätigkeit auch eine Vergütung zu erhalten.

Der Bamberger Jugendhilfeträger iSo sieht in der Konzeption des Bundesfreiwilligendienstes eine große Chance für Ruheständler. Die Freiwilligen können durch ihre Arbeit dazu beitragen, vorhandene soziale Angebote zu ergänzen und zu unterstützen. Nebenbei betätigen sie sich sinnvoll und bekommen eine Plattform, ihre langjährige Berufserfahrung weiterhin nutzbar zu machen.

Insofern sucht iSo Rentnerinnen und Rentner, die über Erfahrungen und Fähigkeiten im Pädagogischen, Handwerklichen und / oder Organisatorischen verfügen. „Gerade für Kinder und Jugendliche ist es eine wertvolle Bereicherung, in einem offenen Rahmen Kontakt zu Älteren zu bekommen, die ihnen an Jahren und Erfahrung einiges voraushaben“, so Matthias Gensner, iSo-Geschäftsführer. Beispielsweise können die Senioren-Bufdis Veranstaltungen mitorganisieren. Aber auch Freiwillige mit handwerklichem Geschick für Bauprojekte mit Jugendlichen, für Reparatur- oder Gartenarbeiten in und an den Jugendräumen sowie für Besorgungen sind gefragt. Fakt ist, dass die iSo-Senioren-Bufdis in einem jungen Team bei freier Zeiteinteilung abwechslungsreiche Aufgaben innerhalb der offenen Jugendarbeit in Bamberg erledigen können.

Jugendliche freuen sich über fachkundige Unterstützung beim Renovieren ihres Treffs.

Für Fragen und bei Interesse steht Yvonne Schneider unter 0152 54928841 oder unter yvonne.schneider@iso-ev.de zur Verfügung bzw. schicken Sie eine kurze Interessensbekundung per Mail an info@iso-ev.de.

„Zivi“ mit 65!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.