Auch die fünfte Auflage des Bamberger Benefizdinners war ein voller Erfolg: Rund 130 Gäste waren in den Harmoniesaal gekommen, um sich auf eine phantastische kulinarische und musikalische Reise zu begeben – und das alles für einen guten Zweck. Bambergs Spitzenköche Claudia Oppelt (DeliCatering), Jörn Weinert (Hoffmanns steak & fish Restaurant) und Christopher Kropf (Kropf – Bamberger Köstlichkeiten) verwöhnten Gäste mit einem feinen Vier-Gänge-Menü. Die Künstler Martin Neubauer und Heiko Triebener rundeten die Veranstaltung mit grandiosen musikalischen Darbietungen ab.

Die Menükarte konnte sich sehen lassen: Köstlichkeiten wie eine Waldpilzquiche oder eine geräucherte Forelle waren ebenso zu finden wie ein zartes Rinderfilet mit grünem Spargel oder ein Apfelstrudel an Vanillecreme mit Mandelkrokant. Dazu wurden passende Weine, aber auch Bier und alkoholfreie Getränke serviert.

Zwischen den Gängen sorgten Martin Neubauer und der Solotubist der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, Heiko Triebener, mit einem musikalisch-literarischen Programm für kulturelle Highlights. Kurzweile war an diesem Abend also garantiert.

Der Benefizgedanke stand bei all der guten Unterhaltung an diesem Abend dennoch im Vordergrund. Horst Feulner, Geschäftsführer der Bamberg Congress + Event GmbH, stellte die Harmoniesälen am Schillerplatz, kostenlos zur Verfügung und Köche wie Künstler arbeiteten ehrenamtlich, so dass der fünfstellige Erlös wieder zu einhundert Prozent sozialen Projekten mit Kindern und Jugendlichen in Bamberg zugutekommt. Veranstaltet wurde das Benefizdinner vom Förderverein Soziale Stadt in Kooperation mit iSo e.V.

Genuss und Gesang für einen guten Zweck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.