Wunderschön geworden! Was für ein Unterschied!“,  „WOW“, „sehr schön“, „voll toll“, „mega“, „das ist ja toll geworden“!  Staunende Augenpaare durchqueren den neu gestalteten Raum.

Initiiert durch die Mitarbeiter*innen der OGTS und unterstützt durch die Traitteur-Stiftung und das Projekt „Praxis an Mittelschulen“ der Regierung von Oberfranken wurde den Schüler*innen der Ganztagsschule der Ritter–von–Traitteur–Mittelschule ermöglicht, gemeinsam mit dem Künstler/ Theaterpädagogen/ Malermeister Wolfgang Schramm und der Künstlerin Ina Gagola einen Aufenthaltsraum neu zu gestalten.

Der Wunsch war, ein Raum für kreative Schaffensprozesse, ein Raum, um sich aus dem Alltag wegträumen zu können, ein Raum der nach den Wünschen der OGTS Teilnehmer gestaltet wird.

In sieben Tagen wurde aus dem “grünen Zimmer” eine Oase. Es wurde abgeklebt, gestrichen, modelliert, skizziert, gestaltet, gelernt, Mosaike gelegt und durch Tadelakt, eine marokkanische Kalkputzart, plastische Wandgebilde geschaffen.

Nun sind wir gespannt, wie die Einrichtung wird. Die Schüler dürfen stolz sein, und das sind sie auch.

Und alle freuen sich darauf, einen neuen Raum erobern zu können.

Vom grünen Zimmer zur Oase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.