In dem Zeitraum vom 22.11 bis einschließlich den 6. Dezember konnten alle Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde Strullendorf per Online-Wahlzettel ihren Jungbürgermeister wählen. Mit einer Wahlbeteiligung von 4,48% und mit 22 Stimmen wurde Clemens Kalb zum neuen jungen Oberbürgermeister in der Gemeinde gewählt. Clemens kann sich nun aktiv zusammen mit seinem Vize-und Drittbürgermeister Nick Aparin und Jannik Schwarzmann für die Belange der Kinder und Jugendlichen in Strullendorf einsetzen.

Ganz klassisch veranstaltete das JAM-Team vor Ort auch eine Wahlparty am 6. Dezember. Dort wurde neben der feierlichen Bekanntgabe der Wahlergebnisse auch das neue Jugendparlament auf ihre Feiertüchtigkeit getestet. Mit alkoholfreien Cocktails, leckerem Essen und guter Musik haben die Kinder und Jugendlichen es an diesem Tag ganz schön krachen lassen. Eben wie auf einer echten Wahlparty.

Am 8. Januar findet die erste konstituierende Sitzung statt, bei der vor allem die restlichen Ämter verteilt werden.

„Zukunft selbst gestalten!“ ist das Credo des Jugendparlaments. Alle zwei Jahre wird ein Gremium aus Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren über das von iSo – Innovative Sozialarbeit eigens erstellte digitale Wahlbüro gewählt und zur Vertretung der Jugend in und um Strullendorf ernannt. Auch eine Jungbürgermeisterin oder ein Jungbürgermeister werden im Zuge dieser Wahl benannt. Als pädagogische Begleitung des JuPas sind die JAM-Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger treibende Kraft und Hauptansprechpartner in organisatorischen Belangen oder politischen Fragestellungen. Dabei fungieren die Betreuenden jedoch als stiller Antrieb im Hintergrund – höchstes Ziel des Projektes ist nämlich die Verselbständigung und Empowerment der Jugendlichen.

Nachbericht JuPa-Wahl