Am 15. Februar findet das “Fest der Demokratie” in der Bamberger Innenstadt statt.

Laut einer Pressemitteilung der Stadt Bamberg ist der Veranstaltungsanlass die Anmeldung eines Demonstrationszugs, der „demokratiefeindliche Gesinnungen“ zum Inhalt hat.

dav

Mit dem “Fest der Demokratie” soll ein deutliches und öffentlichkeitswirksames Signal für Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, Frieden und Demokratie gesetzt werden. Die Stadt Bamberg ruft dem Antrag folgend die Bürgerinnen und Bürger sowie alle demokratischen Kräfte auf, sich an der Aktion auf eine friedliche und bunte Weise zu beteiligen.

Diesem Aufruf folgt auch “Demokratie leben!”. Gemeinsam mit der “Partnerschaft für Demokratie Stadt und Landkreis” werden wir mit einem Info- und Mitmachstand an diesem Tag vor Ort sein.

Seit Anfang 2019 ist iSo als Koordinierungsstelle für den Landkreis Bamberg am Bundesprogramm “Demokratie leben!” beteiligt. Schwerpunkte des Programms sind Demokratiebildung, Beteiligung in den Kommunen, Vielfalt, Miteinander, soziale Integration und Stärkung der demokratischen Gesellschaft. Ziel ist es, vor allem Kinder und Jugendliche in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische oder rassistische Aktivitäten sowie andere demokratie- und rechtstaatsfeindliche Phänomene zu sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv Demokratie mitzugestalten.

Deshalb laden wir herzlich ein, bei unserem Infostand vorbeizuschauen sowie an unseren Mitmachaktionen teilzunehmen.

Vorgemerkt: ‘Demokratie leben!’ beim Fest der Demokratie in Bamberg