„Zu hässlich, zu dunkel“, so beschrieben die Kinder und Jugendliche ihr „altes“ Jugendzentrum im Bürgerhaus als der Memmelsdorfer Bürgermeister Gerd Schneider nachfragte. Seit Freitag, den 06. März erstrahlen die Jugendräume jedoch in neuem Glanze und in neuem Licht. Nach einer intensiven Umbaumaßnahme letztes Jahr und dem finalen Palettenmöbelbau der Jugendlichen zusammen mit Auszubildenden der Bundespolizei Bamberg, konnte das Jugendzentrum endlich eingeweiht werden.

Im Beisein zahlreicher Memmelsdorfer Gemeinderäte sowie Bürgermeister Gerd Schneider präsentierten die vielen Kinder und Jugendlichen das gelungene Ergebnis. Bei entspannter Musik von DJane Flo, leckeren Snacks und Getränken „zockten“ die Jugendlichen beim FiFa-Kontest um die Wette, während im anderen Raum Taschen bedruckt und Fotoständer gebastelt wurden. Auch die Fotobox sorgte für lustige Stimmung und bleibende Erinnerungen, nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei den Mitgliedern des Gemeinderats – ganz im Sinne „Spaß kennt keine Altersgrenzen!“.

Alle über 200 Gäste zeigten sich begeistert über die Renovierung und Umgestaltung der Räume. Mehrfach wurden die neuen Fenster gelobt, die aus dem ehemalig dunklen „Loch“ einen hellen und offenen Raum machen.  Oder um es in den Worten von Gerd Schneider zu sagen: „super, super toll!“

Dieses Fazit zieht auch Anna Beck, Jugendpflegerin von Memmelsdorf. Die Eröffnung war ein voller Erfolg!

Mehr Licht, mehr Möbel, mehr Freude!