Helau und Alaaf trotz Corona

Helau und Alaaf trotz Corona

Von wegen keine Faschingsstimmung in diesem Jahr. In 13 teilnehmenden JAM Gemeinden im Landkreis, sah es da ganz anders aus. Die gemeindlichen Jugendpfleger riefen mit verschiedenen Aktionen Anfang Februar den „digitalen Fasching“ aus.

Am Faschingsdienstag war der Höhepunkt dieser Aktionen. Der Startschuss zum digitalen Faschingsumzug fiel um 14 Uhr. Im Vorfeld wurden unzähligen Videoclips von vielen ideenreichen Jugendlichen eingesendet, die dann zu einem großen „Faschingsumzug“ zusammengestellt wurden. Die Bandbreite der Ideen war vielfältig. Von einem ferngesteuerten Lego-Faschingswagen, über Tanzeinlagen und Kostümbildern war alles dabei, was einen tollen Faschingsumzug ausmacht.

Das Faschingsvideo könnt ihr gerne hier nochmal ansehen!

Nach dem digitalen Faschingsumzug ging es mit digitalen Faschingsparties im Netz weiter. Hier schlossen sich immer drei bis vier JAM Gemeinden zusammen und trafen sich auf der Online Plattform jiitsi meet. Neben Spielen, Liederraten und einer großen Kostümprämierung wurden natürlich die Luftschlangen und Konfettikanonen ausgepackt und zu den allerseits bekannten Faschingshits getanzt und gesungen.

Fazit: Kein Gedränge und ausgeworfene Süßigkeiten beim Straßenumzug, aber Spaß hat der digitale Fasching den Jugendlichen trotzdem gemacht!