Kein Stress!

Zu viel überschüssige Energie? In dir brodelt es und du weißt nicht, wo und wie du das Gefühl loswerden kannst?

Wenn du auch so empfindest bist du definitiv nicht alleine. So geht es auch anderen Jugendlichen im Bamberger Süden, weshalb sie Ideengeber:innen des Gewaltpräventionsprojektes „Kein Stress!“ wurden. 

Das von der Offenen Jugendarbeit Bamberg organisierte und begleitete und von „Jugend stärken im Quartier“ geförderte Projekt, wird nun von Oktober 2021 bis Juni 2022 in wöchentlichen Trainingseinheiten stattfinden.

Innerhalb der Einheiten werden verschiedene Kampfsportarten und Kampfküste ausprobiert und es darf sich ausgetobt werden. Auf der Liste stehen Sportarten wie Boxen, Teakwando und Kali, die von verschiedenen Trainer:innen angeleitet werden. Nach allen 6-8 Terminen wechselt dann die Sportart, damit auch keine Langeweile aufkommt und möglichst viel ausprobiert werden kann.

Ziel des Ganzen ist es, durch die körperliche Betätigung Stress und Frust abzubauen und sich so besser zu fühlen. Mit am Start sind immer Mitarbeiter:innen der Offenen Jugendarbeit bzw. Streetwork, die auch nach dem Training ein offenes Ohr für euch und eure Anliegen haben.

Die ersten Trainingseinheiten, bei denen Boxen auf dem Programm stand, waren bereits ein voller Erfolg und die 15 Jugendlichen pro Einheit sind ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Infos zur Teilnahme:

Das Projekt richtet sich an ALLE Jugendlichen ab 12 Jahren und ist ein offenes Angebot. Das heißt, eine Anmeldung ist nicht nötig und es kann jederzeit ein- und wieder ausgestiegen werden. Zudem ist es für alle kostenlos. Trainiert wird jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) zwischen 18-20 Uhr in der BasKIDhall (Kornstraße 20, 96050 Bamberg).