Vermitteln wo andere streiten.

Vom 08. auf den 09. Oktober war es mal wieder soweit: Das Streitschlichter-Wochenende an der Erlöser-Mittelschule fand statt.

Insgesamt 10 Jugendliche aus der 7. und 8. Jahrgangsstufe wurden unter Anleitung der Jugendsozialarbeiterin Christine Bieber und dem SEH-Lehrer Thomas Arellano darin unterstützt, zukünftig als Streitschlichter:innen an der Schule zu agieren.

Nach einem Warm-Up am Freitagnachmittag beschäftigten sich die jungen Menschen mit der Frage wie Vorurteile entstehen und welchen Beitrag sie in einem Konflikt leisten. Mit dem Positionierungsspiel der Initiative „Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“ wurde sich intensiv damit auseinandergesetzt.  

Streitschlichten – wie geht das?

Nach einer kurzen Pause hieß die große Überschrift: Streitschlichten – wie geht das? In der Arbeit in Kleingruppen und im Plenum wurden die jungen Menschen auf ihre zukünftige Aufgabe als Streitschlichter:innen vorbereitet.  

An so einem arbeitsreichen Wochenende darf natürlich der Spaß und die Erholung nicht zu kurz kommen. Am Abend wurde für alle Pizza bestellt und danach stand das jährliche Highlight für die jungen Menschen an: Verstecken im dunklen Schulhaus!

Nach einer eher kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück wartete auf die Jungs und Mädels Üben, Üben, Üben von Schlichtungsgesprächen im Plenum, ehe am Samstagmittag ein arbeitsreiches und aufregendes Ausbildungswochenende zu Ende ging.
Das Ausbildungsteam wünscht den Streitschlichter:innen viel Erfolg und möglichst wenig Streit!