Let the good times roll!

Brettern auf 180 qm.

Die „Bretterei“ – so nennt sich die zur Indoor-Skatehalle umgestaltete Halle am Margaretendamm 12a – wurde von jungen engagierten Skater:innen (SKATE&CREATE-Crew) gemeinsam mit Pädagog:innen der offenen Jugendarbeit Bamberg und der streetwork Bamberg initiiert, konzipiert und umgebaut. An mehreren Workshopwochenenden zimmerten die Jugendlichen, unter professioneller Begleitung der Zimmerei Freitag, ihr selbst entworfenes Skateparadies. Mobile Elemente machen die Halle individuell wandelbar und damit einzigartig in ihrer Form.

Eröffnung mit großem Skate-Contest

Über 200 Besucher:innen fanden für den 1. Skate-Contest den Weg in die “Bretterei” . Während die Sonne dem Event viel Wärme schenkte, stellten 16 junge Skater:innen in zwei verschiedenen Kategorien (U18 und Ü18) ihr Können zur Schau. Nicht nur lokale Skater:innen waren vertreten, auch junge Talente aus dem Raum Nürnberg und Coburg nahmen die Fahrt auf sich, um mit vielen Gleichgesinnten die Eröffnung zu feiern, zu skaten, zu chillen und Spaß zu haben.

v.l.n.r: Rotary-Vertreterin Patricia Hayak, Bretterei-Pädagogin und iSo-Mitarbeiterin Jeannette Nguyen, Bretterei-Pädagoge und iSo-Mitarbeiter Marius Rosner, 2. Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, Lions-Club-Präsident Oliver Plank, 1. iSo-Vorstand Lothar Riemer, stellv. iSo-Geschäftsführerin Sandra Ender bei der offiziellen Eröffnung der Skatehalle; Fotografin: Rahel Metzner

Für das leibliche Wohl versorgte uns erneut die Metzgerei Böhnlein mit guter Ware, die der Grillmeister aka Bundesfreiwilligendienstler Daniel frisch und heiß servierte. Nach der Sieger:innen-Ehrung folgte eine kleine Umbau-Phase, in der die premierenhafte After-Show-Party stilecht in der Miniramp vorbereitet wurde. Der “Table” wurde zur Bühne, die “Ramp” zur Tanzfläche und das “Bretterei”-Fenster zum Ausschank. Dabei legten einer der local-Skater Elias, DJ Heckenpenner und DJ Divine auf und brachten viele Füße auf dem Dancefloor in Bewegung.

Im Rahmen der Veranstaltung konnte das JuZ-Team und die Skate&Create-Crew nochmal ein “DANKE” an alle großen und kleinen Unterstützer:innen richten. Ein kurzer medialer Rückblick auf das Bauvorhaben hob nochmals hervor, was mit Hilfe der Stadt Bamberg, Böhnlein Sports, Sparkasse Bamberg, Lions Club Bamberg, Titus Bamberg, Heldschen Apotheken, Rotary Club Bamberg und einer groß angelegten Crowdfunding-Aktion mit den Jugendlichen erreicht wurde.

Alles in allem waren die Verantalter:innen überaus zufrieden und bekamen unterstützende Resonanzen von der Skate-Community und den Besucher:innen.
Fazit: das wird definitiv nicht der letzte Contest und auch nicht das letzte Konzert in der Mini-Ramp gewesen sein!

Hier die Sieger (wir unterstützen sehr eine stärkere weibliche Beteiligung!) der zwei Kategorien:

Session “U18”:
1. Leon
2. Finn
3. Ilias

Session “Ü18”:
1. Jonas
2. Kilian
3. Marian

Danke Daniel Robin Oppl und Rahel Metzner für die tollen Bilder!
Wollt auch ihr immer Up-to-Date sein über unsere Veranstaltungen und Angebote? – folgt uns auf Insta @juzbamberg!

Wie geht’s jetzt weiter?

Die Halle ist in der Tat nur ein Teil der „Bretterei“. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes umfasst das Projekt für mehr Skatekultur in Bamberg noch weitere Angebote und Vorhaben rund ums Brett. So sollen sich Jugendliche in verschiedenen Workshops (Bretterkunde, Kreativ-Workshops, Obstacle-Bau etc.) oder auch in der kleinen Bretterei-Werkstatt besonderes Wissen aneignen und ihre Boards auf Vordermann bringen können. Im Rahmen einer geplanten Multiplikator:innen-Ausbildung zum „Bretterbub“ oder „Bretterfräulein“ können Erfahrenere Teil des Bretterei-Teams werden und jüngere Skatebegeisterte begleiten und anleiten. Interessierte, die selbst noch kein eigenes Board besitzen, können sich über den Verleihservice ein Bretterei-Brett ausleihen und sich auf den Ramps ausprobieren. Fürs „Brettern“ gibt’s festgelegte Zeit-Slots, die über die Webseite der Jugendarbeit Bamberg gebucht werden können: www.jugendarbeit-bamberg.de/skatehalle-buchen/.