Eine Ära geht zu Ende

Nach 7 ganzen Jahren ist sie vorbei – die Ära von „Jugend Stärken im Quartier“.

Im Rahmen des Programms haben wir uns besonders dem Bereich „Perspektive Schulabschluss“ gewidment.

An den Standorten Bamberg und Forchheim wurde für schulverweigernde Jugendliche viel aufgebaut und bewegt. Dabei wurde sich in Einzelfall-, wie auch in Gruppenhilfen besonders dem Brückenbauen zwischen Schule und Beruf gewidmet und in Forchheim sogar die Zielgruppe auf junge Geflüchtete ausgeweitet.

Die intensive und bedarfsorientierte Begleitung der jungen Menschen bildete den Hauptfokus des Programmes. Dabei spielte auch ein starkes Netzwerk aus Kooperationspartner:innen, wie z.B. den Schulen oder JaS-Stellen, eine tragende Rolle. Dadurch konnten viele weitere Kleinprojekte aus der Taufe gehoben werden. Ein Meilenstein war z.B. das kooperative Musikprojekt „mein Viertel…“ – wodurch Kinder und Jugendliche über Musik und Musikvideos ihre Lebenswelt präsentieren konnten.

Wir möchten uns von Herzen bei den Mitarbeiter:innen des Projekts bedanken.

Danke für eure Stärke, euren Mut, eure Ideen und eure Professionalität!
Danke, dass ihr dieses Kapitel der iSo-Geschichte mit uns gemeinsam geschrieben habt. Es werden neue und andere Geschichten folgen und wir hoffen sehr, dass sie genauso gut werden.