Rückblick: Sommer bei den Crossi’s

Für die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppen CrossOver Forchheim und CrossOver Trunstadt ging es in den Sommerferien wieder an die Nordsee. Bereits letztes Jahr verbrachten die Kids zwei Wochen in einem Ferienhaus nahe der Halligen. Unbekanntes Terrain und ein unglaubliches Abenteuer. Deshalb wurde dieses Jahr gar nicht lange herumgefackelt. Das Reiseziel war schnell klar.

Gemeinsam machten sich die beiden Gruppen am 29.08. mit zwei vollgepackten Bussen und einem Elektroauto auf die lange Reise in den Norden zum liebgewonnen Ferienhaus. Nach der langen Autofahrt gab’s Pizza zur Stärkung und dann schnell eine Mütze Schlaf. Am nächsten Tag konnte der Urlaub dann richtig starten.

Nach einem Großeinkauf erkundigten wir erstmal die Gegend. Vom Ferienhaus in Bordelum in den nächst größeren Ort namens Bredstedt dauert es zu Fuß nur wenige Minuten. Gerade die typischen roten Klinkersteinhäuser mit ihren Reetdächern sind immer wieder ein Augenschmaus und gaben uns auch dieses Jahr Urlaubsfeeling pur. Größtes Urlaubsfeeling schenkte uns aber vor allem das Meer. Dort ging es endlich an Tag 2 hin.

Strand, Wasser, Wind und Natur…Für viele war es das erste Mal, dass sie Ebbe und Flut live erleben konnten.

Dann der Schock: der Trunstädter Bus muss in die Werkstatt. Die nächsten 5 Tage mussten also ohne zweiten Bus überstanden werden. Dank kreativer Lösungen, schafften wir es trotzdem an den Strand Hamburger Hallig und machten einen Abstecher nach Flensburg. Montag war dann der Bus zum Glück wieder repariert, sodass unserem Ausflug nach  Dänemark nichts mehr im Wege stand. Ein Zwischenstopp beim dänischen Supermarkt Fleggard darf da natürlich nicht fehlen. Mit Tüten voller dänischer Süßigkeiten ging es weiter nach Rømø, die südlichste dänische Wattenmeerinsel. Hier wartete das nächste Busabenteuer auf uns, doch mit toller Teamwork konnten wir die im Sand festgefahrenen Autos recht schnell befreien. Das nächste Highlight war der Besuch im Miniaturwunderland Hamburg.

Ansonsten wurden die Abende stehts gemütlich bei Kartenspielen und geselligen Gesprächen verbracht. Am Samstag verabschiedeten wir uns noch ausgiebig vom Meer, bevor wir am Sonntag die lange Heimreise antraten. Am späten Abend erreichten dann alle Kinder und Jugendlichen wieder ihre Wohngruppe.

Danke an die Kids für zwei unvergessliche Wochen im Norden! Ihr wart klasse!!!