Auf den Spuren von Cleantech, Innovation & Co.

Das erste Projekt des Kooperationsvorhabens „MINTmobil – Ressourcen bündeln, Begeisterung fördern“ fand mit großem Erfolg statt.

In der Woche vor den Herbstferien konnten fünf Schulklassen aus Frensdorf und Burgebrach beim MINT-Wandertag am Cleantech Innovation Park eigene Kompetenzen, Interessen und Fähigkeiten in MINT-Bereichen entdecken. Ermöglicht haben dies unter Koordination des Bildungsbüros des Landkreises die Unternehmen Bosch, Brose und Michelin gemeinsam mit Bayern Innovativ, indem sie jeweils einen ca. 1,5-stündigen MINT-Workshop durchführten. Eng begleitet durch Auszubildende oder Umschüler:innen der beteiligten Unternehmen konnten sich alle Schüler:innen in Kleingruppen aktiv ausprobieren. Folgende Workshops standen auf dem Programm:

  • Montage und Demontage eines Getriebes mittels AR-Anwendung (Brose Fahrzeugteile SE & Co.)
  • Aufbau von Elektroschaltkreisen (Robert Bosch GmbH)
  • Bau und praktische Testung eines Elektro-Karts (Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA) inkl. Kurzvortrag zum Thema E-Mobilität (Bayern Innovativ GmbH)

Mit Freude und Neugier nutzten die Kids aus dem Landkreis Bamberg die Chance, praktische MINT-Erfahrung zu sammeln. Dank der persönlichen Betreuung konnten die Mittelschüler:innen unbeschwert Neues entdecken, Hemmschwellen und Berührungsängste überwinden und Kontakte für mögliche künftige Praktika knüpfen.

Der MINT-Wandertag ist das erste Projekt des künftigen MINT-Netzwerks der Region Bamberg. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT initiiert das Bildungsbüro des Landkreises das neue Netzwerk als ein zentrales Arbeitsfeld des vom BMBF geförderten Vorhabens „MINTmobil – Ressourcen bündeln, Begeisterung fördern“. Mit weiteren Aktionen schafft das Netzwerk  niedrigschwellige Zugangsmöglichkeiten für Jugendlichen zu MINT. Dies ist ein wichtiger Baustein, um dem zunehmenden Fachkräftemangel in den betroffenen Bereichen entgegenzuwirken.

Großer Dank geht an die teilnehmenden Unternehmen Bosch, Brose, Michelin und Bayern Innovativ sowie an den Cleantech Innovation Park in Hallstadt für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Vielen Dank auch an die Schulleitungen und die begleitenden Lehrkräfte der Mittelschulen Frensdorf und Burgebrach, die sich genauso von MINT (wieder) begeistern ließen.


MINT ist ein Kooperationsprojekt zwischen iSo, der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie dem Bildungsbüro des Landkreises Bamberg.