Abstecher nach Erfurt

„Hoch hinaus und lecker gelandet“ war das Motto des diesjährigen Ausfluges der beiden Wohngruppen CrossOver Forchheim und CrossOver Trunstadt und der Erziehungsstelle REbelL am Buß- und Bettag. Am Morgen ging es los zum ersten Ziel des Tages: Der Flughafen Erfurt-Weimar. Am kleinen beschaulichen Flughafen angekommen, lernten die Kinder die sogenannte „Abfertigung“, die alle erforderlichen Vorgänge, wie beispielsweise den Check-In, die Gepäckaufgabe und auch die Sicherheitskontrolle umfasst, kennen. Daran anschließend erhielten sowohl die Kinder als auch deren Betreuerinnen und Betreuer viele Informationen rund um die Funktionen eines Flugzeuges. Die Ausflugsgruppe wurde danach mit einem Bus über die Start- und Landebahn gefahren. Viele Kinder empfanden dies als das absolute Highlight des Ausflugs und wollten selbst am liebsten gleich in ein Flugzeug steigen und in den Urlaub fliegen.

Die letzte Station umfasste den Besuch der zum Flughafen angrenzenden Feuerwehr. Hier erhielten die Kinder ebenfalls Informationen über das Vorgehen bei Not- und Unfällen. Abschließend wurde ihnen noch der Löschvorgang demonstriert. Alle waren sehr beeindruckt.

Danach wurden noch die Sehenswürdigkeiten der Stadt Erfurt erkundet, wie beispielsweise der Erfurter Dom oder die Krämer-Brücke und natürlich durfte auch eine Runde bummeln nicht fehlen! Der Tag wurde abgerundet durch einen Besuch in einem typisch „thüringischen“ Gasthaus. Gut gelaunt und gut gesättigt, mit thüringischen Klößen und Rostbratwürsten, machten sich die beiden Wohngruppen wieder auf den Rückweg.