JustiQ gibt jungen Menschen Perspektiven.

Projektinfo

Im Rahmen des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier bieten wir das Projekt Perspektive Schulabschluss an.

Hierbei wollen wir jungen schulverweigernden Menschen wieder Lust auf Schule geben.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sich JustiQ intensiv mit deren individuellen Situation auseinander und bietet bedarfsgerechte Unterstützungsangebote.

Angebote

Freiwillige, lösungsorientierte Arbeit mit schulverweigernden Jugendlichen

Erstellung und Umsetzung eines individuellen Entwicklungsplans für die Schüler:innen

Case-Management

Zielgruppe

Schüler:innen zwischen 12 und 16 Jahren der Sekundarstufe I oder berufsbildenden Schulen

Schüler:innen, die einen Förder- oder Hauptschulabschluss anstreben

Schüler:innen, die ihren Schulabschluss durch aktive oder passive Schulverweigerung gefährden

Weitere Infos

Projektstandorte
Stadt Bamberg
Stadt Forchheim


Projektverantwortliche:r
Andreas Jägler
0951 91775813
0151 55592708
andreas.jaegler@iso-ev.de

Finanzierung
Das Projekt wird im Rahmen des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Seiten von JustiQ

News zum Projekt

Tanja Karbacher

Case Management

tanja.karbacher@iso-ev.de

0951 91775813

0152 02890410

Andreas Jägler

Leitung Bildung &Teilhabe

andreas.jaegler@iso-ev.de

0951 91775813

0151 55592708

Rebekka Jundt

JUSTiQ, aktiv 16h

rebekka.jundt@iso-ev.de

0951 91775813

0174 1584256