Vier Nachmittage voller „Spaß im Glas“.

So lautete das Motto der sozialraumübergreifenden Workshop-Reihe zum Thema „Alkoholprävention“, die von ja:ba – offene Jugendarbeit Bamberg und street:work Bamberg in Kooperation mit der OBA – offene Behindertenarbeit ins Leben gerufen wurde. Entsprechend des inklusiven und integrativen Projektansatzes, wurde das Angebot in den verschiedenen Stadtteilen Bambergs für alle Kinder und Jugendlichen ermöglicht.

Entsprechend groß war das Interesse und die Teilnahme an den verschiedenen Workshop-Terminen im Jugendtreff Ost, Jugendtreff GAUstark sowie der BasKIDhall.

Die Kinder und Jugendlichen mixten alkoholfreie Cocktails und kreierten unter der Anleitung eines professionellen Barkeepers neue Shakes nach eigenen Vorlieben.

Janik, der Barkeeper, zeigte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Beginn des Workshops die wichtigsten Werkzeuge eines jeden professionellen Barkeepers und demonstrierte den Kinder und Jugendlichen die Funktionen und Handhabung der Utensilien im Rahmen verschiedener Mixtechniken.

Nicht nur Theorie

Nach dieser kurzen Grundlageneinheit durften die Kids und Jugendlichen sich selbst am  Cocktail mixen probieren. Barkeeper Janik und die SozialpädagogInnen von ja:ba und Street:work standen währenddessen immer mit Rat und Tat zur Seite und boten die Möglichkeit der Reflexion.

Geübt wurde mit drei für den Workshop eigens kreierten Rezepte. Saisonale und frische Produkte wurden in schmackhaften Mischungen verwandelt, Früchte wurden gepresst und geschält und zu allerlei diversen Sirupe eingekocht. Für Überraschung sorgten dabei auf jeden Fall die zunächst untypischen und vielleicht auch unbeliebten Zutaten, wie Rote Beete-Saft, Rhabarbermarmelade und Kichererbsenwasser. Auch sie wurden mit tollen Effekten zu schmackhaften Drinks verarbeitet. Das sorgte definitiv für den ein oder anderen „Aha!“-Effekt.

Zum Abschluss des Workshops versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum großen Fototermin in der BasKIDhall. Hier durften die Kids noch einmal alle Kreationen für eine geplante Broschüre mixen und optisch ansprechend verzieren.

Das Heftchen soll nach seiner Fertigstellung in den verschiedenen Jugendtreffs Bambergs sowie der HALT-Stelle des Gesundheitsamtes allen Kindern und Jugendlichen sowie weiteren Interessierten zur Verfügung stehen. Eine schöne Sammlung pfiffiger und alkoholfreier Cocktail-Ideen.


„Spaß im Glas“ wird im Rahmen des Programms “JUGEND STÄRKEN im Quartier” durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Natur-schutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

„Spaß im Glas“ – alkoholfrei geht auch frisch!