Das Team von JAM hat sich ein paar fabelhafte coronasichere Freizeitmöglichkeiten für die Gemeinde überlegt! Mit dem Outdoor-Expeditionspfad, der besonders bei Nacht seine schaurigschöne Gruselwirkung entfaltet haben Jugendpflegerin Anna Beck und ihr Team bewiesen, dass Not wundervoll erfinderisch macht!

Hier ihr Brief an alle Unerschrockenen.

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

ihr seid der Wahnsinn!

Schon nach einer Woche haben mehr als 70 unerschrockene Abenteurer:innen ihren Mut und detektivischen Spürsinn bewiesen und es bis ans Ziel der Outdoor-Expedition in Drosendorf geschafft!

Vom Startpunkt aus weisen reflektierende Pfeile, Symbole und gruselige Gesichter den Weg durch die dunklen Wälder Drosendorfs. Immer wieder tauchen große Schatten im Schein der Taschenlampe auf. Es knistert und raschelt im Gebüsch, rechts von dir ist alles dunkel. Du schwenkst die Taschenlampe nach links und suchst nach weiteren Zeichen, die dich ans Ziel und raus aus dem Wald führen. Doch nichts! Jetzt richtest du die Lampe nach oben und dir strahlt ein heller Punkt entgegen. Puh, geschafft, du hast den nächsten Hinweis gefunden.

Wenn auch Du deinen Mut unter Beweis stellen möchtest und dich am Baum „der Bezwinger der Nacht“ verewigen willst, dann schnapp dir deine Expeditions-Ausrüstung und los geht’s!

Bis Ende November hast du noch Zeit!

Begebe dich zusammen mit deiner Familie (bitte Kontaktbeschränkungen beachten) bei Mondschein auf eine abenteuerliche Nachtwanderung in Drosendorf! Ausgerüstet mit einer Taschenlampe, festem Schuhwerk und wetterfester Kleidung. Suche mit dem Strahl deiner Lampe nach reflektierenden Wegweisern. Diese sind an ganz unterschiedlichen Punkten angebracht. Nur wer Mut und einen detektivischen Spürsinn beweist, ist für die Tour geeignet und gelangt zum Ziel!

Vergiss auf keinen Fall deine Expeditions-Ausrüstung!

  • Taschenlampe – festes Schuhwerk
  • wasserfester Stift – Wetterfeste Kleidung
  • ein Stück breites Geschenkband o.Ä. (ca. 20cm lang)

Der Startpunkt ist am Ortsausgang Richtung Schmerldorf mit einem roten X auf dem Foto markiert.

Hinweis: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Wir übernehmen keinerlei Haftung bei Verletzungen o.Ä.

Alle Wegweiser bitte hängen lassen und aus hygienischen Gründen nicht anfassen. Ich werde diese Ende November wieder entfernen.

Bitte haltet euch an die von der Regierung vorgegebenen Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen!


Viel Spaß beim Gruseln!
Bleibt gesund,
Eure Anna Beck

Auf dunklen Pfaden Drosendorfs