JAMbiläum – jetzt wird gefeiert!

Am 25. Juni 2022 feiert JAM, das Projekt für offene Jugendarbeit in 15 Landkreisgemeinden, sein 20-jähriges Bestehen mit einem Tagesfestival für alle Jugendlichen, Kinder und Familien des Landkreises.

Als Modellprojekt für Jugendbeteiligung und Partizipationsförderung im ländlichen Raum gestartet, ist JAM zu einem etablierten Angebot für qualitative offene Jugend(sozial)arbeit herangewachsen.

Offene Angebote/Freizeitpädagogische Veranstaltungen, Vernetzungsarbeit in der Gemeinde, Beziehungsaufbau und -gestaltung, Beratungsarbeit, Vermittlung und Klärung bei Konflikten, aufsuchende Jugendarbeit sowie Leitung/Betreuung von Jugendtreffs gehören unter anderem zum umfangreichen Leistungsspektrum des Projektes, das von iSo 2002 entwickelt wurde. 12 Jahre später konnte es sich mit dem immer noch innovativen Ansatz unter 1.000 Bewerbungen beim Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ hervorheben und wurde neben 100 anderen zum ausgezeichneten Ort ernannt.

20 Jahre später feiert JAM sein Jubiläum in Form eines großen Jugend- und Familienfestivals. Dazu sind Kinder, Jugendliche und deren Familien des gesamten Landkreises Bamberg auf die große Freifläche am Jugendhaus Schlüsselfeld eingeladen.

Gemeinsam mit lokalen Kooperationspartner:innen und Schlüsselfelder Ortsvereinen bietet JAM ein reiches Aktions- und Erlebnis-Angebot, z.B. Pumptrackfahren, Bogenschießen, Skaten, Kreativwerkstatt etc., und sogar einen Bus-Shuttle aus allen anderen JAM-Gemeinden. Beim offiziellen Festakt, u.a. mit Grußworten von Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Johannes Krapp, erfahren die Besucher:innen bei einer kleinen Zeitreise durch die JAM-Historie mehr über die Anfänge, Hürden, Erfolge und Erlebnisse des Projektes.

Alle Jugendlichen, Kinder, Familien und Interessierten sind herzlich eingeladen.

Wann: Samstag, 25. Juni 2022 von 13:00 bis 18:00 Uhr; der Festakt beginnt um 15:00 Uhr

Wo: Jugendhaus Schlüsselfeld, An der Reichen Ebrach 1A

Der Eintritt ist frei.

Shuttle-Service: 3€; Kinder und Jugendliche, die den Shuttle-Service nutzen möchten, setzen sich bitte mit dem/der entsprechenden Jugendpfleger:in in Verbindung