Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch

Im Herbst 2022 startet der zweite Teil der digitalen Vortragsreihe ‘Starke Gesellschaft – Starke Demokratie! Über aktuelle Herausforderungen und wie wir sie meistern können.’

In diesem Block stellen wir Aktivistinnen und Aktivisten vor, die sich in unterschiedlichen gesellschaflichen Bereichen engagieren und über ihre Erfahrungen geschrieben haben.
Alle Vorträge können dank der Förderung der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Bamberg kostenfrei angeboten und online unter www.vhs-bamberg-land.de gebucht werden.

Montag, 05. Dezember 2022
18:00 – 19:30 Uhr

Kristina Lunz – Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch

Kristina Lunz stellt ihr aktuelles Buch ‘Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch’ vor und berichtet von ihrem Weg vom Arbeiterkind aus dem Dorf zur international ausgebildeten und anerkannten Politikwissenschaftlerin, Aktivistin und Unternehmerin. Das Besondere und neben dem wichtigen Thema ein zusätzlicher Grund für unsere Einladung: Kristina Lunz ist im Landkreis Bamberg aufgewachsen!

In ‘Zie Zukunft der Außenpolitik ist feministisch’ beschreibt Kristina Lunz den derzeitigen Stand der Politik und zeigt auf, wie globale Krisen gelöst werden müssen. Ihre Grundaussage: Kein Frieden ohne Feminismus.

Immer noch dominieren alte, weiße,westliche Männer die Politik sowie Theorie und Praxis der internationalen Beziehungen. Dadurch werden die Bedürfnisse von Frauen und Minderheiten permanent ignoriert.

Die Veranstaltung wird von der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Bamberg im Rahmen des Bundesprogramms ‘Demokratie leben!’ gefördert.

DIe Welt ist voller Kriege, Krisen und Unrecht. Kristina Lunz tritt mit ihrem ‘Centre for Feminist Foreign Policy’ an, das zu ändern. Die Politikwissenschaftlerin, Aktivistin und Entrepreneurin denkt Frieden, Menschenrechte und Gerechtigkeit mit Außenpolitik zusammen und woll so einen Paradigmenwechsel einleiten: Machtgebaren und militarischen Muskelspielen setzt sie Mediation in Friedensverhandlungen, feministische Machtanalysen und Klimagerechtigkeit entgegen. Realpolitik wird gegen Utopien ausgetauscht, und Botschafterinnen gibt es genauso viele wie Botschafter. So kann das Gegeneinander der Nationen endlich abgelöst werden, und alle werden in größter Sicherheit mit und weniger Konflikten leben können.

Die Veranstaltung wird von der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Bamberg im Rahmen des Bundesprogramms ‘Demokratie leben!’ gefördert.

Online-Lesung via Zoom. Sie erhalten den Zugangslink mit der automatischen Anmeldebestätigung. Eine Anmeldung per Mail an info@vhs-bamberg-land.de auch möglich. Wir senden Ihnen dann den Link zu.