“Einweihungs-Christmas-Party”, so lautete das Motto der Eröffnungsfeier des Jugendtreffs im Bahnhof Strullendorf am vergangenen Freitag, den 14.12.2018. Und in der Tat, es gab große Taten zu feiern! Jugendliche hatten die Räumlichkeiten über mehrere Wochen hinweg in Eigenregie renoviert und neu gestaltet.

Auch Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Wolfgang Desel waren unter den Gästen der vorweihnachtlichen Fete und begeistert von der Leistung der Jugendlichen. „Ich bin beeindruckt, was Ihr da auf die Beine gestellt habt“, war einer von vielen der anerkennenden Sätze des Landrats Johann Kalb.

Der ehemalige Warteraum des Strullendorfer Bahnhofgebäudes ist nicht wiederzuerkennen. In einem mehrwöchigen Arbeitsprozess wurde er von 12 Jugendlichen gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeindlichen Jugendarbeit ‘JAM’ (iSo e. V.) neu gestaltet. Teilweise unter der fachlichen Anleitung handwerklicher und künstlerischer Profis wurde abgeschliffen, lackiert, geweißelt, gesprayt, gezimmert und zu guter Letzt auch geputzt.

Finanzielle Unterstützung erfuhr das Großprojekt unter anderem durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Region Bamberg e. V. sowie die Robert-Bosch-Stiftung. Dafür möchten wir uns nochmal herzlich bedanken.

Es ist toll, wenn die Ideen der Kinder und Jugendlichen Gehör finden und in gemeinschaftlichen Aktionen Realität werden.

Das verbindet!

»Respekt, was Ihr da auf die Beine gestellt habt!«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.