In insgesamt vier Workshops beteiligen sich viele Jugendliche aus Litzendorf und Umgebung, um gemeinsam den neuen Pumptrack zu planen und aufzubauen. Sie bringen Ideen ein, kümmern sich um die „kleineren“ Arbeiten am Platz in Litzendorf und zeigen Partizipation.

An sonnigen Nachmittagen treffen sich alle Interessierten und Motivierten mit dem Leiter der Planungen, Robin Specht, und ihrem Jugendpfleger Franz Bezold zum Bauworkshop und Planungsworkshop am Pumptrack und im Bürgerhaus. Mit vollem Engagement malern die Jugendlichen das Bushäuschen an, kehren die Asphaltfläche, Schaufeln an der Anlage und entfernen die Großen Steine. Auch beim Planungsworkshop bringt die Jugend frischen Schwung ins Bürgerhaus. Sie äußern viele Ideen zum passenden Namen des Litzendorfer Pumptracks, skizzieren Logos hierfür und bringen ihre Wünsche mit ein. Denn erst wenn Jugendliche aktiv an der Gestaltung ihrer Umgebung teilhaben, wenn sie bei Entscheidungen, die sie und ihr Umfeld betreffen, mitreden, mitgestalten und mitbestimmen, dann tragen sie zur Stärkung von demokratischen Strukturen in der Gemeinde bei – dann entsteht Partizipation.

Kontakt für Rückfragen
Franz Bezold
Jugendpfleger der Gemeinde Litzendorf
Mobil: 0151 22229870
E-Mail: franz.bezold@iso-ev.de

Bald wird gepumpt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.